Buxus sempervirens

Buchs

Anspruchsvoll

Eine perfekte Übereinstimmung mit…
Alle passenden Töpfe ansehen

Mehr über diese Pflanze
Erfahren Sie mehr über diese Pflanze

Ausreichend gießen, zweimal pro Jahr stutzen
Weitere Pflegetipps

Steht gerne im Freien
Mehr zum Standort

Umpflanzen, wenn die Vitalität der Pflanze nachlässt
Mehr zu umtopfen und Stecklinge setzen

Pflanzeninformationen

Allgemein

Buxus sempervirens, besser bekannt als Buchs oder Buchsbaum, eignet sich ideal für niedrige Hecken, für Einfassungen im Garten oder als Formgehölz. Diese Vorbildfunktion erfüllt die Pflanze nämlich schon seit der Römerzeit. Nicht ohne Grund trifft man sie deshalb auch in vielen bekannten Schlossgärten an.

Pflege

Voraussetzung für ein ordentliches Wachstum ist regelmäßiges Gießen. Der Boden sollte ausreichend kalkhaltig sein. Moorbeetpflanzen besser von Buchsbäumen fernhalten. Zu einer schönen Heckenbewachsung tragen Dünger, Eisen und Magnesium bei. Das gilt auch fürs Zurückschneiden: idealerweise alle 6 Monate.

Standort

Ein Buchsbaum fühlt sich im Freien am wohlsten, denn die trockene Luft der Innenräume macht ihm ziemlich zu schaffen. Draußen dagegen ist der Buchs in seinem Element. Orte mit längerer Sonneneinstrahlung sind aber zu meiden.

Umtopfen

Stehen Ihre Buchsbäume im Topf, stellen Sie diese im Winter an einen geschützten Ort. Zwar ist die Pflanze winterhart, neigt im Topf aber zum Austrocknen. Sieht der Buchs nicht mehr so schön aus? Dann ist Zeit zum Umtopfen. Setzen Sie die Pflanze in einen großen Topf – so steht einer gesunden, grünen Zukunft Ihres Buchsbaums nichts mehr im Weg.