Stack & grow: die optimale „tetris“-wand für den anbau von gemüse und obst

Haben Sie sich schon einmal die Wände Ihres Balkons angesehen und sich gefragt, ob und wie man diesen Platz für den Anbau von Lebensmitteln nutzen kann?

Neben der Bodenfläche ist die vertikale Fläche eine der wertvollsten Ressourcen auf einem kleinen Balkon. Stellen Sie sich einfach vor, wie Sie diesen „verlorenen“ Raum in eine Anbaufläche verwandeln, die viele neue Gemüse- und Obstsorten beherbergt!

Hier kommt Stack & Grow ins Spiel, das Ihnen eine große Hilfe ist, um diesen vertikalen Raum optimal auszunutzen. Und Sie müssen keine Löcher in die Wände bohren oder komplizierte und anstrengende Handwerkstätigkeiten ausführen. Wenn Sie schon einmal Tetris gespielt haben (jetzt haben Sie sicher wieder dieses kultige Lied im Kopf), dann sind diese vollständig recycelten Plastikkästen eine witzige und äußerst effiziente Art, Ihre eigene Gemüse-Mauer hochzuziehen.

Sie müssen sie einfach nur aufstapeln und sie passen sich Ihrer Oberfläche an. Es liegt an Ihnen, wie hoch oder breit Ihre Gemüsewand sein soll. Sie können die Kästen sowohl horizontal als auch vertikal stapeln – bis zu drei Boxen übereinander. Diese intelligenten Kästen sind an der Unterseite mit Entwässerungslöchern versehen, sodass die unteren von dem überschüssigen Wasser der oberen Kästen profitieren können. Einfach und effizient!

 

 

was kann ich darin anbauen?

Die Stack-&-Grow-Kästen haben ein Bodenvolumen von 15 Litern, was Ihnen viele Möglichkeiten eröffnet. Von Obst über Küchenkräuter bis hin zu Gemüse – Sie haben die Wahl!

Wie bei anderen Töpfen und Anzuchttischen müssen Sie einfach nur eine maximale Anzahl von Pflanzen pro Behälter beachten. Wenn Sie einige meiner früheren Artikel gelesen haben, wissen Sie, dass es wichtig ist, Qualität Vorrang vor Quantität zu geben. Geben Sie der Natur Raum, damit Ihre Pflanzen genügend Bodenvolumen für ein gesundes Wachstum haben.

Um Sie zu inspirieren, folgt eine Tabelle mit der richtigen Menge an Pflanzen, die Sie pro Stack-&-Grow-Kasten anbauen können.

 

Gemüse

Zwergtomaten

x2

Spinat

x4

Radieschen

x15

 

Kopfsalat

x4

Mangold

x2

Mizuna

x6

Sauerampfer

x4

Pak Choi

x4

Obst

Erdbeeren

x2

Küchenkräuter

Basilikum

x4

Rosmarin

x2

Minze

x4

Zitronenmelisse

x4

Petersilie

x4

Koriander

x4

Was ist der ideale stack-&-grow-aufbau?

Es gibt keinen idealen Aufbau, da Sie, indem Sie mit den Boxen spielen, selbst herausfinden, was am besten zu Ihrem Anbauraum passt. Aber ich würde auf jeden Fall empfehlen, besonders auf die Sonneneinstrahlung zu achten, je nachdem, welche Sorten Sie anbauen möchten.

Die gute Nachricht ist, dass Ihre Stack-&-Grow-Mauer völlig flexibel ist. Sie können den Aufbau nach Belieben umgestalten, indem Sie die Platzierung der Kästen verändern.

Zwergtomaten brauchen viel Sonne, um gesund zu wachsen, während Salat oder Mangold weniger Sonne brauchen. Sie können also die Plätze der Kästen tauschen, um Ihren Pflanzen jeweils den optimalen Platz an der Sonne zu geben.

Wie bei allem in der Natur ist Beobachtung entscheidend! Inspizieren Sie Ihre Jungpflanzen regelmäßig und experimentieren Sie, um herauszufinden, welches der beste Platz ist, an dem sie sich wohlfühlen.

Die anbausaison ist vorbei – was nun?

Ja, die Anbausaison geht immer schneller zu Ende, als uns lieb ist, ich weiß! Wenn es so weit ist, entfernen Sie einfach die Wurzeln Ihrer Pflanzen aus den Stack-&-Grow-Kästen. Schütten Sie die restliche Erde zusammen mit den Wurzeln in einen großen Beutel. Sie werden sich zersetzen und den Boden anreichern. Fügen Sie etwas Kaffeesatz oder gebrauchte Teebeutel hinzu. So kommt die Erde zur Ruhe und wird gleichzeitig mit Stickstoff versorgt. Diese Erde kann für die kommenden Anbausaisons wiederverwendet und erneut in die Stack-&-Grow-Kästen gefüllt werden; denken Sie nur ans Düngen zu Beginn der nächsten Saison.

Außerhalb der Saison können Sie den Platz zurückgewinnen, indem Sie Ihre Stack-&-Grow-Kästen wie normale Boxen stapeln; sie lassen sich also auch ganz praktisch lagern!

Viel Spaß beim Anbauen und grüne Liebe für Sie!

 

The Frenchie Gardener

Patrick Vernuccio, auf Instagram als „The Frenchie Gardener“ bekannt, ist ein Urban Gardener aus Berlin. Er hat seinen 18 m² großen Balkon in einen grünen Dschungel verwandelt, in dem er saisonales Bio-Gemüse und -Obst anbaut. 36 Jahre hat es gedauert, bis er seine erste Saat pflanzte, und nun setzt er sich dafür ein, die Natur zurück in unsere Städte und unser Leben zu holen, um diese essentielle Verbindung zu Lebensmitteln, Jahreszeiten und Ökosystemen wiederherzustellen. Patrick verbreitet die grüne Liebe über seinen erfolgreichen Instagram-Kanal, schreibt für Gartenmagazine, gibt Online-Gartenkurse und ist für die den Permakultur-Designkurs zertifiziert. Mehr Infos gibt es auf seiner Website: www.thefrenchiegardener.com